Fünf Tipps für mehr Produktivität und Komfort im Home Office oder am Remote Arbeitsplatz (Teil 1/2)

Produktivität am remote Arbeitsplatz

Immer mehr von uns arbeiten nicht mehr jeden Tag aus dem Büro, sondern auch mal von zu Hause, unterwegs oder komplett remote. Doch wie kann man in diesen neuartigen Arbeitsumgebungen möglichst effizient arbeiten und es dabei auch noch schön gemütlich haben? Hier sind die top Ratschläge von unserem Remote First Team.

 

  • Günstige Noise Cancelling Headphones
    Kopfhörer, die sämtliche Geräusche um einen herum ausblenden sind der Traum für alle, die häufig aus Coworking Büros oder anderen shared Workspaces arbeiten. Man taucht ab in seine eigene Welt und nichts kann einen ablenken. Doch viele glauben, Noise Cancelling Headphones müssten gleich mehrere hundert Euro kosten. Dem können wir absolut widersprechen! Ältere Modelle z.B. von Bose funktionieren super und kosten unter 200 Euro. Hier ein Beispiel.

 

  • Regelmäßig unterschiedliche Arbeitsplätze nutzen
    Besonders Leute im Home Office brauchen oft einen Tapetenwechsel um sich inspirieren zu lassen und neue Motivation zu finden. Nach Tagen oder sogar Wochen von morgens bis abends in derselben Umgebung zu sitzen kann ziemlich trist werden. Deshalb empfehlen wir allen Menschen die derzeit im Home Office arbeiten auch mal andere flexible Arbeitsplätze, wie Home Office Hotelzimmer oder Coworking Spaces, zu entdecken!

 

  • Alle zwei Stunden 10 Liegestützen oder Jumping Jacks
    Es ist praktisch und zeitsparend, dass man nicht mehr jeden Tag ins Büro pendeln muss. Doch wenn man regelmäßig von zu Hause arbeitet kann es passieren, dass man sich von Natur aus etwas weniger bewegt, da man im Alltag kürzere Wege zu Fuß zurücklegt. Um fit, gesund und aufgeweckt zu bleiben, empfehlen wir deshalb alle zwei Stunden schnell 10 Liegestützen oder Hampelmänner zu machen, um die Durchblutung anzukurbeln. Das funktioniert besser als jeder Espresso Doppio!

 

  • Vor Video Calls immer sicherstellen, dass Zugriff auf Mikrofon und ggf. Bild gewährt wurde
    Egal ob Zoom, Webex, Hangouts oder Teams, wir alle wissen, dass mit Remote Work die Anzahl an Video Calls stark zunimmt. Egal, wie häufig man die Conference Call Tools nutzt, wenn ein wichtiger Call ansteht, gibt es immer mal wieder kleine Problemchen, weil das Mikro, die Kamera oder die Screen-Sharing Funktion nicht funktioniert. Ein Tipp um diese Bugs zu vermeiden lautet, dass man vor dem Call in seinen Systemeinstellungen nachsieht, ob dem jeweiligen Tool Zugang zu deinem Mikrofon, deiner Kamera sowie deinem Bildschirm gewährt wurde. Sonst kann es passieren, dass man erst während dem Call bemerkt, dass die die Einstellungen geändert werden müssen und man das Programm oder schlimmstenfalls das ganze System neustarten muss. Zudem bieten die meisten Tools an, dass man vor dem Call sein Mikro und die Kamera testet, um sicherzustellen, dass es keine Hardware Probleme gibt.

 

  • Vor Video Calls mit Screen-Sharing, Mail, Slack und Whatsapp Web schließen
    Wenn eine Telco bevorsteht bei der man plant seinen Bildschirm zu teilen, empfiehlt es sich davor sämtliche Kommunikations-Apps auf der Computer zu schließen. Ansonsten kann es passieren, dass während der wichtigen Präsentation immer wieder Notifications von Whatsapp, Slack oder dem Mail Client auftauchen. Zum einen können die Inhalte dieser Nachrichten nicht für die MeetingteilnehmerInnen geeignet sein (wir alle hatten da schon so unsere peinlichen Erfahrungen), zum anderen ist es beim Präsentieren einfach ablenkend.

 

Teil 2 mit weiteren fünf Tipps folgt nächste Woche. Stay tuned!

Ähnliche Posts

Produktivität bei Remote Work Tipps

Fünf weitere Tipps für alle, die sich im Home Office oder an ihrem Remote Arbeitsplatz befinden (Teil 2/2)

Nachdem wir für unsere ersten Work from Anywhere Tipps so viel positives Feedback bekommen haben (danke dafür! 😀 ), folgen nun…

Mehr sehen

Standing desk for remote work

Standing Desk für Remote Work ganz einfach selber machen

Wir alle wissen wie ungesund es ist den ganzen Tag nur auf seinem Hintern zu sitzen. Manche sagen sogar sitzen sei das…

Mehr sehen

Traditionelle Unternehmen führen remote work ein

Auch traditionelle Unternehmen in Deutschland führen nun Remote Work ein

Es war wenig überraschend, als zu Hochzeiten der Corona Pandemie einige junge Tech Unternehmen wie Facebook, Twitter oder Google verkündeten, dass…

Mehr sehen

Jetzt mitdiskutieren

Suchen
Preis
Ausstattung
Facilities

Listings vergleichen

Vergleichen